61. Rhein-Main Journalisten-Stammtisch

„Know-how am Newsdesk: Neuer Impuls im Lokalteil der FNP.“


Marco Maier FFH | Rhein-Main Journalisten-Stammtisch

Seit September 2017 leitet Jörn Tüffers den Lokalteil der Frankfurter Neuen Presse (FNP). Die Zeitung kämpft mit sinkenden Abonnenten- und Verkaufszahlen, dennoch hält der gebürtige Wuppertaler am starken Online-Content im Lokalbereich fest und ruft Journalisten beim 61. Rhein-Main Journalisten-Stammtisch im Frankfurter Brauhaus zu mehr Haltung auf.

Es war sein erstes Aufeinandertreffen mit anderen Kollegen. FNP-Lokalchef Jörn Tüffers stellte sich beim Rhein-Main Journalisten-Stammtisch den mehr als 70 Journalistinnen und Journalisten vor. In seinem 300-sekündigen Statement berichtete er von der steigenden Wichtigkeit, die Geschichten hinter den Geschichten zu erzählen, um als tragendes Medium in der Gesellschaft Bestand zu haben.

Als Anregung für die anschließenden Diskussionen bei Bier und deftiger Brotzeit betonte er die Wichtigkeit der Haltung eines jeden Journalisten und Medienbeauftragten. Als Beispiel ging er bis nach Amerika und zeigte auf, wie wichtig dieser Punkt ist, besonders wenn seriöse Nachrichten übler Nachrede ausgesetzt sind.

Wir dürfen gespannt sein, welche Akzente Jörn Tüffers in der Frankfurter Neuen Presse setzen wird. Viel Erfolg von unserer Seite. Wir danken unseren Partnern dem Frankfurter Brauhaus und der Henninger Bräu AG, für die Unterstützung.